Skip to main content

San Diego Downtown

Gaslamp Quarter
Das Gaslamp Quarter war bis in die 70´er Jahre des 19. Jahrhunderts ein eher ungemütliches Pflaster, geprägt von Prostitution, Drogen und Gewalt. Dann wurden die Straßen „gesäubert“ und das Gaslampenviertel entwickelte sich bis heute zu einem Touristenanziehungspunkt. Besonders auf der 5th Avenue ist eigentlich immer etwas los. Die vielen Restaurants, Bars, Theater und Geschäfte locken nicht nur Touristen, sondern auch die Einheimischen an. Hier spielt sich auch an den Wochenenden das Nachtleben ab. Die Gebäude sind zum größten Teil im Stil des 19. Jahrhundets renoviert worden und verleihen dem Viertel seinen ganz besonderen Charme.

Horton Plaza
Zwischen der 1st und 4th Avenue befindet sich das moderne Einkaufszentrum Horton Plaza. Seinen Namen hat das Einkaufsparadies von Pionier Alonzo Horton, der 1867 für nur 260 $ ca 40 Hekta Land kaufte. Das Gebiet umfaßte also den gesamten heutigen Downtown Distrikt von San Diego. In dem Komplex sind über 100 Geschäfte, ein Kino, mehrere Restaurants und ein Theater integriert. Das Areal ist nicht überdacht und somit sonnig und luftig. Ein weiteres Highlight des Horton Plaza ist die 7 Meter hohe Jessop-Uhr im Erdgeschoss, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Santa Fe Railroud Depot
1915 wurde das Santa Fe Railroud Depot als Empfangs-Bahnhof erbaut. Es liegt in der unmittelbaren Nähe des Hafen und hebt sich deutlich von dem modernen American Plaza ab. Im Inneren des Depots erinnern einen die hohen Bögen an längst vergangene Zeiten. Außerdem hat man versucht, die Inneneinrichtung entsprechend zu erhalten.

American Plaza
Das American Plaza ist eine Kombination aus hohen Bürotürmen und mit Glasdächern versehenen Plätzen. Der Bau wurde in den 80´er Jahren in Angriff genommen, als sich San Diego als internationales Finanzzentrum etablieren wollte. Hier ist auch das Museum of Contemporary Art mit integriert, in dem unter anderem zeitgenossische Kunst ausgestellt wird.

San Diego Downtown

San Diego Downtown

San Diego Maritim Museum
Das San Diego Maritim Museum wurde 1948 gegründet. Es besteht aus 3 originalgetreu restaurieren Schiffen. Eines der Schiffe ist der Dreimaster „Star of India“, der mehrfach die Welt umsegelt hat. Er wurde 1863 auf der Isle of Man gebaut. Dann findet man hier noch die Fähre „Berkeley“, die 1898 erbaut wurde. Ihr Einsatzgebiet war die Strecke zwischen San Francisco und Oakland. Das dritte Schiff ist die Motoryacht „Medea“ aus dem Jahre 1904.

San Diego Convention Center
Das Convention Center wurde1989 eröffnet und hat in seiner Bauphase mehr als 165 Millionen Dollar verschlungen. Das Gebäude fügt sich ideal in das Bild der im Bootshafen liegenden Jachten ein. Dafür ist das segelförmige Dach des Convention Centers verantwortlich.