Skip to main content

Bryce Canyon

Der Bryce Canyon ist neben dem Grand Canyon als der atemberaubenste National Park des Westens bekannt geworden. Er liegt im Südostabfall des Paunsaugunt Plateau im Südwesten von Utha. Auf einer Länge von ca 40 km betrachtet man hier, die im Laufe von über 60 Millionen Jahren entstandene, Sandsteine. Sie begeistern die Besucher durch ihre bizarren Formen und Farben. Je nach Tageszeit und Lichtverhältnissen verändern die Sandsteingebilde ihre Farben von dunkklen rot und braun Tönen bishin zu hellem Orange und Grau.

Durch den Bryce Canyon National Park führt eine Straße, die Whiteman Bench Road. Von ihr zweigen einige Strassen ab, die zu den einzelnen Viewpoints (Aussichtspunkten) führen. Der bekannteste View Point liegt am Rand des Bryce Amphitheater. Hier hat man den Eindruck, die Sandsteinformationen seien Menschen, die in einem hufeisenförmigen Amphitheater stehen. Neben der „Natural Bridge“ ist es gerade dieser Anblick des Bryce Canyon, den man von Fotos und Reiseführern her kennt.

Die Natural Bridge ist ein Naturschauspiel, das leider nicht mehr all zu lange zu betrachten ist. So wie Wind und Wetter zu ihrer Entstehung geführt haben, so werden sie auch in den nächsten Jahren die Gründe für ihren Einsturz sein.

Wer nicht nur die einzelnen Aussichtspunkte mit dem Auto oder Shuttle- Bus abfahren möchte, der erhält auch die Möglichkeit im Bryce Canyon zu wandern.

In jedem Fall sollte man seinen Besuch im Park früh beginnen. Im Laufe des Tages sind die, teilweise sehr kleinen, Parkplätze belegt und man dann nur schwer an die einzelnen View Points herankommt.

Bryce Canyon

Bryce Canyon

Der Eintritt kostet 10 $ pro Person oder 20 $ pro Auto. Wer einen National Park Pass bereits gekauft hat, braucht hier keinen gesonderten Eintritt mehr zahlen.