Skip to main content

Lake Tahoe

Der Lake Tahoe ist das Ausflugsziel für Wochenendausflüge von Kalifornien und Nevada. Seine Lage inmitten der Sierra Nevada und die vielseitigen Freizeitangebote, sorgen für einen abwechslungsreichen Aufenthalt.

Von November bis April werden alle möglichen Wintersportarten angeboten. In den restlichen Monaten kommen dann die Wassersportarten zum Zuge. Wegen seiner Größe, (ca. 520 km²) kommt man sich auf dem See auch nur selten in die Quere.

Wer sich nicht gerne im oder auf dem Wasser aufhält, der kann Wanderungen oder Mountainbike Touren machen. Oder man entspannt sich an einem der zahlreichen Strände und genießt das schöne Ambiente. Schwimmen im See ist allerdings nur für „abgehärtete“ Besucher, weil das Wasser das ganze Jahr über sehr kalt ist.

Lake Tahoe

Lake Tahoe ©iStockphoto/MariuszBlach

Abends kann man dann gemütlich in einem Kasino (vorausgesetzt man befindet sich auf der zu Nevada gehörigen Seite des Lake Tahoe) den Tag ausklingen lassen.

Die bekanntesten Orte am Lake Tahoe sind South Lake Tahoe, Tahoe City, Stateline und Incline Villiage. Besonders günstige Unterkünfte findet man Sonntag bis Donnerstag auf nevadas Seeseite. Hier versuchten die Hotel-Kasinos die Besucher mit preiswerten Angeboten anzulocken. Ansonsten muss man gerade an den Wochenenden mit wesentlich höheren Preisen rechnen.

Eine Sehnswürdigkeit vom Lake Tahoe ist übrigens die „Ponderosa Ranch“ aus der Bonanza Serie. Sie befindet sich um Süden von Incline Village. Hier kann man sich in einer nachgebauten Kulisse umsehen und an den Wochenenden werden auch Wild Western Schauspiele aufgeführt.