Skip to main content

Flamingo Las Vegas

Das Flamingo ist eines der ältesten Hotels in Las Vegas und wurde 1946 eröffnet. Damals hatte es zwar nur 105 Zimmer, war aber damit bereits das größte und teuereste Hotel-Kasino vorort. Die Inhaber waren alle Mitglieder der New Yorker Maffia, die in der Wüste von Ne-vada eine Spieler Oase errichten wollten. Der Mafiaboss Benjamin „Bugsy“ Siegel höchst persönlich managte das Hotel. Er entschied auch, dass das Hotel den Spitznamen seiner Freundin tragen sollte: Flamingo.

Bereits ein halbes Jahr nach der Hoteleröffnung, ließen die Investoren Siegel durch einen Berufskiller erschießen, da sie mit seiner Arbeit als Hotelmanager nicht einverstanden waren. So wurde 1979 das Flamingo an die Hilton-Gruppe verkauft und wurde im Laufe der Zeit immer mehr erweitert. Bis heute wurde die Anzahl der Gästezimmer von anfänglich 105 auf 3500 erhöht. Auch das Casino wurde mehrfach umgebaut und vergrößert.

Die zentrale Lage am Strip und die humanen Zimmerpreise ( ab 75 $) machen das Flamingo auch sehr interessant für Touristen. Kinder bis einschließlich 17 Jahre können kostenfrei im Zimmer der Eltern mit untergebracht werden. Die Räume sind alle mit Klimaanlage, TV und Data-Line ausgestattet. Sogar einen Baby-Sitterservice kann man hier in Anspruch nehmen. Darüber hinaus hat das Hotel eine der schönsten Poollandschaften in ganz Las Vegas. Über 2000 Palmen schmücken die Anlage, in der nicht nur verschiedene Swimming- und Whirl-pools mit Wasserfällen integriert sind. Im Garten sind auch Teiche mit Schwänen und Enten zu bewundern.

In dem über 7000m² großen Kasino findet man neben 1500 Einarmigen Banditen Blackjack, Caribbean Stud Poker, Keno, Let it Ride, Roulette, Pay Gow Poker und Craps. Für weitere Unterhaltung sorgt die einzige Nachmittags-Varieté-Show „Bottoms Up“, die zwar im Ver-gleich zu den Mega-Shows der Luxushotels eher klein ist, dafür aber regelmäßig mit stür-mischen Applaus belohnt wird.

Flamingo Las Vegas

Flamingo Las Vegas

Auch für das leibliche Wohl gibt es eine Vielzahl an Restaurants und Bars, wie das „Bugsy´s Deli“, „Alta Villa“ und den „Peking Market“. Zusätzlich wird auch noch das Paradis Garden Buffet angeboten.


Neben einem vollausgestatteten Fitness-Studio werden noch 4 beleuchtete Tennisplätze ange-boten. Auch einige Einkaufsmöglichkeiten wurden in den Hotelkomplex mit aufgenommen. Wer in einer romantischen Umgebung den Bund fürs Leben eingehen möchte, der sollte sich die Hochzeitskapelle im Tierpark des Flamingos angucken. Die tropische Atmosphäre gibt einen tollen Rahmen für eine Hochzeit ab.

Das Flamingo bietet auch den Airport Check in-Service an. Hier kann man im Bereich der Hauptgepäckausgabe (Terminal C-D) am Schalter der Park Place Entertainment Gruppe einchecken und direkt den elektonischen Zimmerschlüssen in Empfang nehmen. Das Perso-nal sorgt auch für einen Transport zum Hotel.

Top Artikel in Hotels und Casinos in Las Vegas